Die Wüste bietet Reisenden viele Erlebnisse. Von den zahlreichen, möglichen Empfehlungen hier eine Auswahl:

Ein Avdat

Familiengeeignete, einfache Strecke. Passend auch für diejenigen, die sich nicht weit vom Fahrzeug entfernen wollen.

Der Eintritt in das Naturschutzgebiet ist kostenpflichtig.

Ausgangspunkt: Serpentinenparkplatz am Fuße der Ben-Gurion-Universität (Sde Boker)

Zielpunkt: Es besteht die Möglichkeit entweder nur die Hälfte der Strecke zu wandern und zurückzukehren, oder zum ausgetrockneten Wasserfall hinaufzusteigen (sehr empfehlenswert). In diesem Fall jedoch ist der Zielpunkt der obere Parkplatz und man muss sich zurückbringen lassen oder man benutzt zwei Fahrzeuge.

Die Quelle führt das ganze Jahr über Wasser, es ist jedoch nicht erlaubt, darin zu baden.

Zu Zeiten, zu denen Sturzfluten zu erwarten sind, ist es sehr empfehlenswert zum oberen Eingang des Parks zu fahren (etwa fünf Kilometer südlich der Ben-Gurion-Universität), um den ausgetrockneten Wasserfall in seiner vollen Kraft zu erleben.

Nahal Havarim

Einfache und kurze Strecke, für Familien und besonders für Vollmondtouren geeignet.

Ausgangspunkt: Der Nahal Havarim Parkplatz befindet sich etwa einen Kilometer südlich des Eingangs zur Ben-Gurion-Universität.

Zielpunkt: Serpentinenparkplatz am Fuße der Ben-Gurion-Universität. Es werden zwei Fahrzeuge oder eine Abholung benötigt.

Zin Elion

Einfache und kurze Strecke, für Familien geeignet. Besonders nach Sturzfluten empfehlenswert. Auf der Strecke befinden sich antike, 2000 bis  5000 Jahre alte Felsmalereien und nach Regenfällen gibt es großartige Wasserlöcher.

Ein Yaakov

Einfache bis mittelschwere Strecke von etwa 12 Kilometer Länge. Für Familien mit Kindern über 10 Jahren geeignet. Man läuft am Nahal Zin (Zinfluss) auf einem markierten Weg vom Ein Avdat Parkplatz zu einer zauberhaften Quelle, die sich das ganze Jahr über zwischen den Klippen des Yaakovflusses verbirgt und zurück ebenfalls entlang eines markierten Wegs an Ramat Dabshon vorbei bis zum Parkplatz. Unbedingt Badesachen mitnehmen!

Zrurberg und Zrurfluss ((Har Zrur und Nahal Zrur

Die Einfahrt zum Sde Zin befindet sich etwa zwei Kilomoter südlich der Tankstelle des Kibbuz Sde Boker, dort befindet sich ein braunes Hinweisschild zum Mezad Zin. Das Fahrzeug kann auf der alten Landebahn von David-Ben-Gurion geparkt werden und von da aus läuft man auf einem markierten Weg in Richtung Zrurberg (auf dieser Strecke gibt es keine signifikante Steigung).  Vom Berg aus hat man einen guten Ausblick auf das Zintal. Frühaufsteher, die den Berg bei Sonnenaufgang besteigen, haben die Gelegenheit, die Nebelschwaden in den ausgetrockneten Wadis erleben zu können. Ein Ereignis das seinesgleichen sucht. Vom Berg gelangt man weiter zum Zrurfluss und zu einem wunderbaren Ausblickspunkt auf den Wasserfall, den man in einem einfachen Spaziergang umrunden kann. Man läuft weiter auf einem markierten Weg bis man auf den Zir Haneft trifft, einer klarmarkierten Jeeproute, auf der man zurück in Richtung Landebahn hinaufläuft. Ausser dem Anstieg am Ende (Maale Zin) ist die Strecke nicht besonders anspruchsvoll. Die Tour erstreckt sich auf etwa fünf Kilometer.

Krokusblüte

Die Krokusse blühen nur an einigen wenigen Orten in Israel. Einer vor ihnen befindet sich ganz in unserer Nähe und die Blütezeit erstreckt sich nur auf einige Wochen im Oktober/November. Die Strecke ist etwa 15 Minuten zu Fuß, aber nicht markiert. Gerne erklären wir unseren Gästen wie sie zu finden ist.

Nahal Hazaz (Hazazfluss) und die Narzissenblüte

Narzissen blühen bekanntlich in Sumpfgebieten. In unserer Nähe jedoch blühen sie in ihrer ganzen Pracht in der Wüstenerde des Nahal Hazaz. Die Wanderung ist einfach und auch für Familien geeignet. Je weiter man geht, desto mehr findet man Narzissen. Die Schönheit des Anblicks ist spektakulär und der Kontrast mit der Wüstenlandschaft  märchenhaft.

Nahal Noked (Nokedfluss)

Der Nahal Noked erhielt seinen Namen von den israelischen Siedlern, die Mitte des 20. Jahrhunderts nach Ramat Negev gekommen sind. Hunderte von Jahren wurde der Fluss von den Ortsansässigen „Nahal Ez“ (Baumfluss) wegen der riesigen Negevshita, ein Baum der in diesem Fluss wächst, genannt. Im Frühling sind an den Uferböschungen Tulpen zu finden, die zwischen den Steinen blühen.

Die sehr angenehme Wanderung erstreckt sich auf jeweils etwa drei Kilometer hin und zurück.

Nahal Yamin (Yaminfluss) und Ein Um-Tina

Der Nahal Yamin entspringt am Mishor Yamin, der östlich des grossen Kraters liegt (etwa 25 Minuten Fahrt von der Farm). Dort wo die Strasse auf den Fluss trifft befindet sich ein Übernachtungsparkplatz, wo man das Fahrzeug parken kann. Der Fluss ist fast das ganze Jahr ausgetrocknet, hat allerdings drei natürliche Becken, in denen sich das Regenwasser für einige Wochen sammelt. Im weiteren Flusslauf gibt es eine Quelle, die den arabischen Namen ‚Ein Um-Tina‘ trägt, was frei übersetzt ‚Quelle der Feigenmutter‘ bedeutet. Die Quelle ist fast das ganze Jahr ausgetrocknet, ausser einer sehr kleinen Strömung, die den Feigenbaum am Leben erhält.  Während der Sturzfluten entsteht ein riesiges Wasserbecken um den Feigenbaum herum, das einige Wochen überdauert.

Vom Parkplatz läuft man zwei Kilometer zum Wasserloch und noch zwei weitere bis zur Quelle. Die Strecke hinzu verläuft abwärts und zurück aufwärts, wobei die Steigung nicht sehr anspruchsvoll ist.

 

Fahrradtouren

Single Halukim – Kiesweg + Single, mittlerer Schwierigkeitsgrad, durchschnittliche Fahrzeit zwischen 3 und 4 Stunden, Streckenlänge 25 km. Nicht für Familien geeignet

Sade Zin – Klassische Familienstrecke, sehr einfach, eben und mit herrlichem Ausblick. Streckenlänge etwa 5 km, für jeden geeignet

Single Yeruham – Kiesweg + Single, mittlerer bis schwerer Schwierigkeitsgrad, durchschnittliche Fahrzeit 4 Stunden. Streckenlänge 33 km. Nicht für Familien geeignet.

Shwil Haterassot – Kiesweg, einfacher Schwierigkeitsgrad, Fahrzeit 2 Stunden. Streckenlänge 9 km, kann mit anderen Fahrradwegen verbunden werden. Für Familien geeignet.

Geländewagen

In unserer Gegend gibt es viele Strecken für Geländewagen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Streckenlängen. Diese können mit allen Arten von Fahrzeugen befahren werden. Sollten Sie nicht über ein Fahrzeug mit Allradantrieb verfügen, empfehlen wir wärmstens einen Tagesausflug mit Jeep und  Führung einzuplanen.

Für die Reservierung der Jeeptour wenden Sie sich bitte an Adam Sela 0505308272 oder Ohad 0503833929

Tourbeispiele

  • Maale Avraham und Ein Yurkaam
  • Nahal Sarchan und Ein Um-Tina
  • Ein Akev, Ein Sik und Ein Shaviv
  • Ramat Ziporim, Hamachzeva und die Beduinendörfer
  • Und natürlich – die Krater

 

Allgemeines

Die Wüste bietet verschiedene Aktivitäten, in denen Tiere im Mittelpunkt stehen, wie Kamel- und Eselreiten, Picknick mit einem Lama und geführte Vogelkennzeichnung.

Unsere Farm ist ideal als Ausgangspunkt für Tagesausflüge und bietet Ihnen einen angenehmen Ort für die Nachtruhe vor und nach einem anstrengenden Tag des Reitens. Die Farm bietet Unterkunft in Bungalows und in Ställen, jeder findet seinen Platz ….

Es werden Kamelausritte von einer halben Stunde bis zu einigen Wochen angeboten.

Gerne sind wir bei der Planung eines Ausflugs, der Ihren Ansprüchen und der Jahreszeit entspricht behilflich.

Die Farm ist ein aktiver landwirtschaftlicher Bertrieb, in dem Ziegen und Schafe gezüchtet werden. Darüberhinaus findet man in der Wüste reichlich Leben und in der Umgebung der Farm kann man Tiere wie die goldene und ägyptische Stachelmaus, verschiedene Vogelarten wie Graudrossling, Tristramstar, Flussuferläufer und hauptsächlich Rebhühner beobachten.

Zwischen den Felsen und Steinen verbergen sich viele Insekten und Reptilien, wie auch Stachelschweine, Füchse und Klippschliefer vor den Augen Neugieriger.

Wenn man bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang still dasitzt, kann man vielleicht eine Wölfin mit ihren Jungen im Wadi oder eine einzelne Hyäne auf dem Berg herumstreifen sehen!