לאה וגדי נחימוב

Familie Nachimov

Die Naot Farm wurde im Oktober 2003 in Ramat Negev an der Route 40 in Richtung Sde Boker gegründet. Durch harte Arbeit und zu unserer immensen Freude wurde der alte Wunschtraum von uns, Leah und Gadi Nachimov, Wirklichkeit. Innerhalb kurzer Zeit entstand hier ein wunderbarer Ort, der schon immer dagewesen zu sein schien.

Die Farm ist umgeben von kahlen Hügeln und zu ihren Füssen befindet sich der Fluss Beer Hail mit seinen beeindruckenden Naturfelsen. Beim Bau den Farm wurde dem natürlichen Erscheinungsbild der Wüste gebührender Respekt gezollt, die lokale Flora gibt ihre Farbtupfer dazu und die dezente Farmbeleuchtung lenkt nicht vom Licht des Mondes und der Sterne ab.

In unserem früheren Leben arbeiteten wir in der Grossstadt. In unserer Freizeit unternahmen wir Ausflüge, vor allem in die Wüste, und unser Traum verfestigte sich. Auch unsere sechs Kindern steckten wir von der Idee einer Einsiedlerfarm an und im Laufe der Jahre haben wir alle jede Art von Handarbeiten getätigt. Kurz vor der Entscheidung in die Negev zu ziehen, begannen wir in der Har Haruah Farm Ziegen zu halten und Käse herzustellen. Wir hatten 50 Zicklein in unserem Farmhaus und die ganze Familie war in die Vorbereitungen eingebunden.

naon-farm3

Die ersten Tage auf der Farm waren wie in einem Märchen – ein Zelt im Niemandsland, eine Herde von 50 Zicklein und herumtollende Hunde. Ohne fliessendes Wasser, ohne Strom und ohne Toiletten. Nur wir und die Natur. Wir wachten mit der Sonne auf und gingen mit ihr schlafen und in der Zeit dazwischen bauten wir einen Stall. So ging es für einige Monate, gemeinsam mit den begeisterten Kindern, mit sehr viel Willenskraft und hochfliegenden Plänen, bis wir anfingen Ergebnisse zu sehen.

Mit der Zeit lernten wir die Wüste kennen. Die Winde, die Laute, die kleinen und grossen Tiere, von der Stachelmaus über das Rebhuhn, vom Wolf bis zur Hyäne. Von spektakulären Strömungen im Flussbett, überraschende Blütenmeere nach dem Regen, die Milchstrasse im Himmel und die Ruhe, vor allen Dingen die Ruhe.

Unser kleiner Ziegenstall wuchs ständig weiter. Die Zicklein bekamen selbst Junge, die ständig Aufmerksamkeit erforderten und die Milch hörte nicht auf zu fliessen . Es war an der Zeit Käse herzustellen! Im Juli 2004 wurde offiziell die Molkerei eröffnet und die ersten Produkte in unserem kleinen Laden verkauft. Die Dinge nahmen ihren Lauf und in weniger als einem Jahr wurden die ersten zwei Gästebungalows errichtet. Der Stall wurde um das Doppelte vergrössert und wir waren so beschäftigt wie noch nie.

Im Laufe der Jahre kamen zusätzliche Erweiterungen dazu. Noch einige Gästebungalows, ein Stall, ein LKW, der den Käse im Zentrum ausliefert, ein Restaurant, Schafe, bis im Jahr 2015 die Entscheidung gefällt wurde mit den Aktivitäten etwas zurückzufahren. Die feinen Käsesorten werden nun ausschliesslich auf der Farm neben Qualitätsprodukten aus der Region verkauft, das Restaurant dient von jetzt an als Ort für besondere Bewirtungen, der Stall wurde verkleinert und an die neuen besonderen Bedürfnisse angepasst und wir konzentrieren uns auf das, was wir haben und finden die Zeit, alles das zu genießen, was wir mit grossem Einsatz geschaffen haben.

Sie sind herzlich eingeladen, eine Pause einzulegen und genauso wie wir die Schönheit und die Stille der Wüste zu entdecken. Wir werden versuchen nicht zu stören….